© Segelflugschule Oerlinghausen 2017
Robert-Kronfeld-Str. 11
33813 Oerlinghausen
Tel.: 05202-9969-0
Fax.: 05202-9969-99
NAVIGATION
Wir wünschen allen Freunden und Gästen unseres Hauses eine unvergesslich schöne Zeit in der einzigartigen
Segelflugschule                      Oerlinghausen
Zurück zu Motorflug Ausbildung Zurück zu Motorflug Ausbildung
1. Internationale Lizenz - PPL A

(Private Pilot Licence Aeroplane)

Die Ausbildung entspricht den Richtlinien der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) - Part FCL 205 (A) Mindestens 45 Stunden praktische Flugausbildung Mindestens 10 Alleinflugstunden unter Aufsicht des Fluglehrers Mindestens 5 Stunden Alleinüberlandflug unter Aufsicht des Fluglehrers Mindestens ein 278 Kilometer Alleinüberlandflug mit zwei Landungen auf zwei fremden Flugplätzen Ein Sprechfunkzeugnis (BZF - Deutsch oder Englisch)

Lizenz

Mit dieser Lizenz ist es möglich, weltweit zu fliegen (Bedingung BZF Englisch). Nach einer jeweiligen flugzeugspezifischen Einweisung können Sie alle kolbengetriebenen einmotorigen Landflugzeuge der eingetragenen Klasse fliegen. Das Fliegen von 2-motorigen Flugzeugen ist nach einer weiteren Klassenberechtigung möglich.

Beruf

Viele der heutigen Berufspiloten haben ihre berufliche Karriere mit dem Erwerb der Privatpilotenlizenz PPL A gestartet. Wenn Sie also noch jung genug sind, kann die Ausbildung zum Privatpiloten durchaus noch Ihren beruflichen Werdegang entscheiden.

Sport

Die langersehnte Erfüllung des persönlichen Traums vom Fliegen und die Ausbildung zum Flugzeugführer ist nicht vom Alter abhängig. Eine stabile Gesundheit, Ausdauer und Auffassungsgabe sind die natürlichen Zutaten zum fliegerischen Erfolg.

2. Europäische Lizenz - LAPL A

(Light Aircraft Pilot Licence Aeroplane)

Die Ausbildung entspricht den Richtlinien der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) - Part FCL 105 (A) Mindestens 30 Stunden praktische Flugausbildung Mindestens 6 Alleinflugstunden unter Aufsicht des Fluglehrers Mindestens 3 Stunden Alleinüberlandflug unter Aufsicht des Fluglehrers Mindestens ein 148 Kilometer Alleinüberlandflug mit einer Landung auf einem fremden Flugplatz Eine Theorieausbildung Ein Sprechfunkzeugnis (BZF - Deutsch oder Englisch)

Lizenz

Mit dieser Lizenz ist es möglich, europaweit zu fliegen (Bedingung BZF Englisch). Nach einem jeweiligen flugzeugspezifischen Vertraut machen können Sie alle kolbengetriebenen einmotorigen Landflugzeuge bis zu einem Abfluggewicht von 2 Tonnen fliegen. Diese Pilotenlizenz kann jeder Zeit um eine PPL A Lizenz erweitert werden. Allerdings muss dann eine aufstockende Schulung absolviert werden.

Sport

Die gesundheitlichen Hürden sind mit dem PPL A identisch und wem der europäische Kontinent groß genug ist, ist bei dem LAPL A bestens aufgehoben.

Motorfluglizenz

Wir bilden zwei Arten von Motorfluglizenzen aus. Der Umfang der praktischen Ausbildung ist abhängig von der Art der Lizenz, die erworben wird und natürlich vom fliegerischen Talent. Beide Ausbildungen bieten wir auf Motorflugzeugen (SEP) oder Reisemotorseglern (TMG) an. Nationale Lizenzen können normaler Weise mit geringem Aufwand um die Berechtigung zum Fliegen in anderen Ländern erweitert werden.

Deutsche PPL(A)-Lizenz nach JAR-FCL

Urheber: Von Hinty - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0

Anmeldeformular Motorsport (PDF) Anmeldeformular Motorsport (PDF)
© Segelflugschule Oerlinghausen 2017
Robert-Kronfeld-Str. 11
33813 Oerlinghausen
Tel.: 05202-9969-0
Fax.: 05202-9969-99
NAVIGATION
Wir wünschen allen Freunden und Gästen unseres Hauses eine unvergesslich schöne Zeit in der einzigartigen
Segelflugschule                      Oerlinghausen
Zurück zu Motorflug Ausbildung Zurück zu Motorflug Ausbildung
1. Internationale Lizenz - PPL A

(Private Pilot Licence Aeroplane)

Die Ausbildung entspricht den Richtlinien der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) - Part FCL 205 (A) Mindestens 45 Stunden praktische Flugausbildung Mindestens 10 Alleinflugstunden unter Aufsicht des Fluglehrers Mindestens 5 Stunden Alleinüberlandflug unter Aufsicht des Fluglehrers Mindestens ein 278 Kilometer Alleinüberlandflug mit zwei Landungen auf zwei fremden Flugplätzen Ein Sprechfunkzeugnis (BZF - Deutsch oder Englisch)

Lizenz

Mit dieser Lizenz ist es möglich, weltweit zu fliegen (Bedingung BZF Englisch). Nach einer jeweiligen flugzeugspezifischen Einweisung können Sie alle kolbengetriebenen einmotorigen Landflugzeuge der eingetragenen Klasse fliegen. Das Fliegen von 2-motorigen Flugzeugen ist nach einer weiteren Klassenberechtigung möglich.

Beruf

Viele der heutigen Berufspiloten haben ihre berufliche Karriere mit dem Erwerb der Privatpilotenlizenz PPL A gestartet. Wenn Sie also noch jung genug sind, kann die Ausbildung zum Privatpiloten durchaus noch Ihren beruflichen Werdegang entscheiden.

Sport

Die langersehnte Erfüllung des persönlichen Traums vom Fliegen und die Ausbildung zum Flugzeugführer ist nicht vom Alter abhängig. Eine stabile Gesundheit, Ausdauer und Auffassungsgabe sind die natürlichen Zutaten zum fliegerischen Erfolg.

2. Europäische Lizenz - LAPL A

(Light Aircraft Pilot Licence

Aeroplane)

Die Ausbildung entspricht den Richtlinien der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) - Part FCL 105 (A) Mindestens 30 Stunden praktische Flugausbildung Mindestens 6 Alleinflugstunden unter Aufsicht des Fluglehrers Mindestens 3 Stunden Alleinüberlandflug unter Aufsicht des Fluglehrers Mindestens ein 148 Kilometer Alleinüberlandflug mit einer Landung auf einem fremden Flugplatz Eine Theorieausbildung Ein Sprechfunkzeugnis (BZF - Deutsch oder Englisch)

Lizenz

Mit dieser Lizenz ist es möglich, europaweit zu fliegen (Bedingung BZF Englisch). Nach einem jeweiligen flugzeugspezifischen Vertraut machen können Sie alle kolbengetriebenen einmotorigen Landflugzeuge bis zu einem Abfluggewicht von 2 Tonnen fliegen. Diese Pilotenlizenz kann jeder Zeit um eine PPL A Lizenz erweitert werden. Allerdings muss dann eine aufstockende Schulung absolviert werden.

Sport

Die gesundheitlichen Hürden sind mit dem PPL A identisch und wem der europäische Kontinent groß genug ist, ist bei dem LAPL A bestens aufgehoben.

Motorfluglizenz

Wir bilden zwei Arten von Motorfluglizenzen aus. Der Umfang der praktischen Ausbildung ist abhängig von der Art der Lizenz, die erworben wird und natürlich vom fliegerischen Talent. Beide Ausbildungen bieten wir auf Motorflugzeugen (SEP) oder Reisemotorseglern (TMG) an. Nationale Lizenzen können normaler Weise mit geringem Aufwand um die Berechtigung zum Fliegen in anderen Ländern erweitert werden.

Deutsche PPL(A)-Lizenz nach JAR-FCL

Urheber: Von Hinty - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0

Anmeldeformular Motorsport (PDF) Anmeldeformular Motorsport (PDF)