© Segelflugschule Oerlinghausen 2017
Robert-Kronfeld-Str. 11 33813 Oerlinghausen Tel.: 05202-9969-0 Fax.: 05202-9969-99
NAVIGATION
Wir wünschen allen Freunden und Gästen unseres Hauses eine unvergesslich schöne Zeit in der einzigartigen
Segelflugschule                      Oerlinghausen
Startarten
Streckensegelflug
Segelkunstflug
Für beinahe alle Bedürfnisse nach weiterentwickelten Fähig- und Fertigkeiten im Segelflugsport hat die Segelflugschule Oerlinghausen die passende Antwort!

Berechtigungen:

Die Segelfluglizenz öffnet das Tor zu einer Vielzahl an Berechtigungen, die jedoch erst erworben werden müssen. Segelkunstflug, unterschiedliche Startarten bis zum(r) SegelfluglehrerIn sind möglich.                
Fluglehrerfortbildung
Fluglehrerlehrgang

FluglehrerIn - Fortbildung

§96 (4) LuftPersV, FCL.940. FI (a2) !!!   Bitte rechtzeitig anmelden   !!! Erfahrungsgemäß sind die Fortbildungen schnell ausgebucht.

FI Fortbildung Termine für

Teilnahmegebühren an einer Fluglehrerfortbildung:

Mitglieder des AEROCLUB NRW   95,00 € sonstige FluglehrerInnen 110,00 €
Bei FI-Fotbildungen mit flugpraktischen Inhalten (FI F 2-4) werden zusätzlich eine Mitgliedsgebühr einmalig und die entsprechenden Fluggebühren erhoben: Außerordentliches Mitglied SFSOe ab 27 J. (endet immer am 31.12.)   27,00 € Außerordentliches Mitglied SFSOe bis 26 J. (endet immer am 31.12.)   21,60 €  Windenstart   10,00 €  F-Schlepp 400m   38,00 €  F-Schlepp über 400m je 100m     5,60 €  ASK 21 je Minute     0,90 €

Die Segelflug-Fortbildung

Willkommen im Reich der Weiterbildungen und Berechtigungen.

Claus Dieter Zink, Fotokalender Segelfliegen

Claus Dieter Zink, Fotokalender Segelfliegen

Windenstart            SF 1-4 Windenstart            SF 1-4 Schleppstart            SF 1-4 Schleppstart            SF 1-4 Eigenstart                SF 4 Eigenstart                SF 4 Gummiseilstart       SF 2-4 Gummiseilstart       SF 2-4 Einweisung Turbo   SF 4 Einweisung Turbo   SF 4 SFSOe-Ausbildungslehrgänge FluglehrerIn (PDF) SFSOe-Ausbildungslehrgänge FluglehrerIn (PDF) Manfreds Flug - Ein Erfahrungsbericht Manfreds Flug - Ein Erfahrungsbericht Luftsportzentrum Oerlinghausen Streckensegelflug Luftsportzentrum Oerlinghausen Streckensegelflug Download Flyer Powerwoche (PDF) Download Flyer Powerwoche (PDF) SFSOe-Ausbildungslehrgänge FluglehrerIn (PDF) SFSOe-Ausbildungslehrgänge FluglehrerIn (PDF) §§ Bestimmungen (Stand August 2015, PDF) §§ Bestimmungen (Stand August 2015, PDF) Anmeldung Anmeldung Übersicht Segelflugprogramm (PDF) Übersicht Segelflugprogramm (PDF)
© Segelflugschule Oerlinghausen 2017
Robert-Kronfeld-Str. 11 33813 Oerlinghausen Tel.: 05202-9969-0 Fax.: 05202-9969-99
NAVIGATION
Wir wünschen allen Freunden und Gästen unseres Hauses eine unvergesslich schöne Zeit in der einzigartigen
Segelflugschule                      Oerlinghausen
Für beinahe alle Bedürfnisse nach weiterentwickelten Fähig- und Fertigkeiten im Segelflugsport hat die Segelflugschule Oerlinghausen die passende Antwort!

Berechtigungen:

Die Segelfluglizenz öffnet das Tor zu einer Vielzahl an Berechtigungen, die jedoch erst erworben werden müssen. Segelkunstflug, unterschiedliche Startarten bis zum(r) SegelfluglehrerIn sind möglich.                
Info
Startarten
Streckensegelflug
Segelkunstflug
Fluglehrerfortbildung
Fluglehrerlehrgang

Segelflug Berechtigungen

(Startarten)

Die reine Segelfluglizenz bildet so zu sagen das Grundmodul zum Segelfliegen. Um diese Lizenz in allen seiner Facetten nutzen zu können, bedarf es zusätzlicher Qualifikationen, d.h. in die Lizenz eingetragene Berechtigungen:
Die Segelflugschule Oerlinghausen bildet bis auf den Punkt 04. alle o.a. Berechtigungen aus. VO EU 1178 / 2011 - FCL.130.S c) Stand August 2015 Um die eingetragene Startart ausüben zu dürfen muss der/die PilotIn innerhalb 24 Monate 5 Starts (Gummiseil 2 Starts) in der jeweiligen Startart durchgeführt haben. VO EU 1178 / 2011 - FCL.130.S d) Stand August 2015 Wenn die geforderten Starts innerhalb der letzten 24 Monate nicht erfüllt wurden, muss der/die PilotIn die notwendigen Zahl der Starts in einem Flug mit FluglehrerIn (FI) oder alleine unter der Aufsicht eines FI absolvieren, um die Rechte zu erneuern.

Windenstart   SF 1-4 Er

§§ Bestimmungen (Stand August 2015)

Verordnung EU 1178/2011 - FCL 220.S → FCL.130.S a 1 Praktische Ausbildung 1) 10 Windenstarts mit FluglehrerIn (FI) 5 Windenstarts im Alleinflug unter Aufsicht eines FI Keine Praxisprüfung, aber Bewertung durch FI

Theoretische Ausbildung

Erläuterungen durch FI während praktischer Ausbildung Keine Theorieprüfung

Dauer

Ca. 2 Tage. Die Variablen sind: Wetter Startzahl bis zur sicheren Beherrschung

Lizenz

Bestätigung der Windenstarts - FCL.130.S b im Flugbuch durch FI der ATO (Flugschule) Eintrag der Berechtigung durch Lizenz führende Luftfahrtbehörde - FCL.015 a Ausübung der Startart nach Eintrag in Lizenz - FCL.040 1) Dies sind nach EU-Standard die Minimalanforderungen. Der/die jeweiligen FlugelehrerInnen entscheiden auf der Basis des sicheren Beherrschens letztendlich über die dafür notwendige Anzahl an Starts zum Erwerb der Berechtigung.

Flugzeugschleppstart   

SF 1-4

Ausbildung zum Erwerb der Berechtigung

§§ Bestimmungen (Stand August 2015)

Verordnung EU 1178/2011 - FCL 220.S → FCL.130.S a 2

Praktische Ausbildung 1)

5 Flugzeugschleppstarts (F-Schlepp) mit FluglehrerIn (FI) 5 F-Schleppstarts im Alleinflug unter Aufsicht eines FI Keine Praxisprüfung, aber Bewertung durch FI

Theoretische Ausbildung

Erläuterungen durch FI während praktischer Ausbildung Keine Theorieprüfung

Dauer

Ca. 1 Tag. Die Variablen sind: Wetter Startzahl bis zur sicheren Beherrschung

Lizenz

Bestätigung der F-Schleppstarts-FCL.130.Sb im Flugbuch durch FI der ATO (Flugschule) Eintrag der Berechtigung durch Lizenzführende Luftfahrtbehörde - FCL.015 a Ausübung der Startart nach Eintrag in Lizenz - FCL.040 1) Dies sind nach EU-Standard die Minimalanforderungen. Der/die jeweiligen FlugelehrerInnen entscheiden auf der Basis des sicheren Beherrschens letztendlich über die dafür notwendige Anzahl an Starts zum Erwerb der Berechtigung.

Eigenstart   SF 4

Ausbildung zum Erwerb der Berechtigung

§§ Bestimmungen (Stand August 2015)

Verordnung EU 1178/2011 - FCL 220.S → FCL.130.S a 2

Praktische Ausbildung

1) 2)

5 Eigenstarts mit FluglehrerIn (FI) 5 Eigenstarts im Alleinflug unter Aufsicht eines FI Keine Praxisprüfung, aber Bewertung durch FI

Theoretische Ausbildung

Erläuterungen durch FI während praktischer Auisbildung Keine Theorieprüfung

Lizenz

Bestätigung der Eigenstarts - FCL.130.S b im Flugbuch durch FI der ATO (Flugschule) Eintrag der Berechtigung durch Lizenzführende Luftfahrtbehörde-FCL.015 a Ausübung der Startart nach Eintrag in Lizenz - FCL.04
1)  Dies sind nach EU-Standard die Minimalanforderungen. Der/die jeweiligen FlugelehrerInnen entscheiden auf der Basis des sicheren Beherrschens letztendlich über die dafür notwendige Anzahl an Starts zum Erwerb der Berechtigung. 2) Die Ausbildung kann auch auf einem TMG (Touring Motor Glider) durchgeführt werden. Da die Segelflugschule Oerlinghausen über kein eigenstartfähiges Segelflugzeug mit Klapptriebwerk verfügt, empfehlen wir für Interessenten dieses speziellen Flugzeugtyps die Fliegerschule Wasserkuppe: 36129 Gersfeld - Wasserkuppe 1a Tel. +49 6654 364 info@fliegerschule-wasserkuppe.de

Gummseilstart   SF 2-4

Die Ausbildung zum Erwerb der Berechtigung findet in der Segelflugschule Oerlinghausen derzeit nicht statt. Wir empfehlen bei Interesse die Fliegerschule Wasserkuppe 36129 Gersfeld - Wasserkuppe 1a Tel. +49 6654 364 info@fliegerschule-wasserkuppe.de

§§ Bestimmungen (Stand August 2015)

Verordnung EU 1178/2011 - FCL 220.S → FCL.130.S a 3

Praktische Ausbildung

1)

3 Gummiseilstarts mit FluglehrerIn (FI)   oder 3 Gummiseilstarts im Alleinflug unter Aufsicht eines FI Keine Praxisprüfung, aber Bewertung durch FI

Theoretische Ausbildung

Erläuterungen durch FI währendpraktischer Auisbildung Keine Theorieprüfung

Lizenz

Bestätigung der Gummiseilstarts - FCL.130.S b im Flugbuch durch FI der ATO (Flugschule) Eintrag der Berechtigung durch Lizenzführende Luftfahrtbehörde - FCL.015 a Ausübung der Startart nach Eintrag in Lizenz - FCL.040 1) Dies sind nach EU-Standard die Minimalanforderungen. Der/die jeweiligen FlugelehrerInnen entscheiden auf der Basis des sicheren Beherrschens letztendlich über die dafür notwendige Anzahl an Starts zum Erwerb der Berechtigung.

Einweisung Turbo   SF 4

Ein Segelflugzeug mit einem Antrieb, dass nicht geeignet ist, das Segelflugzeug vom Boden aus zu starten (Turbo / Flautenschieber) ist im Sinne von VO EU 1178 / 2011 - FCL.010 per Definition so zu behandeln wie ein Segelflugzeug ohne jeden Antrieb. Bei diesem Angebot der Segelflugschule Oerlinghausen handelt es sich deshalb um eine Einweisung und nicht um den Erwerb einer Berechtigung.

Theorieeinweisung

Erfolgt parallel zur praktischen Einweisung

Dauer

1 Tag

Praxiseinweisung auf DG 1000 T

Bedienung Ein- und Ausfahren des Triebwerkes Anlassen und Abstellen des Triebwerkes Besonderheiten des Bedienungssystems und der verschiedenen Komponenten Min. 5 Anlassvorgänge Umfangreiche Verfahrenstraining der Normalverfahren Programmierung für verschiedene Motor- und Systemkonfigurationen 3 Flugzeugschleppstarts bis 400 Meter ca. 15 Minuten Motorlaufzeit ca. 60 Minuten Segelflugzeit

Streckensegelflug 

Die Segelflugschule Oerlinghausen hält selbstredend auch den Bereich Streckensegelflug in ihrem Portfolio. Das Fördern dieses einmalig schönen Bereichs im Segelflugsport ist eine Herzensangelegenheit, nicht nur unseres 1. Vorstandes Bruno Gantenbrinck Für die Umsetzung bieten wir sowohl personell als auch materiell unterschieldliche Lösungen an. Unsere XCountry-Flotte unfasst:      Doppelsitzer Einsitzer    1   DuoDiscus XL 1 Discus CX    1   DG 1000 T 3 LS 4

Für die Umsetzung stehen 5 Varianten

zur Verfügung:

Variante 1 - Freier Charter Bestellen, Starten, Fliegen & ENJOY Variante 2 - Charter mit FI Ein FI coacht dich in einem Doppelsitzer Überland Variante 3 - Diamantenwoche Speziell für SPL-Neulinge bieten wir diese Maßnahme an Variante 4 - Sondrio / Italien Unsere alpine Außenstelle von März - April Variante 5 - LaMotte / Frankreich Unsere alpine Außenstelle von August - September @Mail Service Die Segelflugschule Oerlinghausen betreibt einen @Mail-Verteiler von April-August, in dem sich jeder interessierte Streckenflugpilot aufnehmen lassen kann. Bei absehbar gutem Streckenflugwetter werden alle im Verteiler per Email ca. drei Tage vorher informiert. Die Reihenfolge der Rückmeldung bestimmt die Berücksichtigung für den angedachten Flugtag.

Segelkunstflug  

SF 4

Ausbildung zum Erwerb der Berechtigung - Termin 2017 §§ Bestimmungen (Stand August 2015) - Verordnung EU 1178/2011 - FCL 800 Voraussetzungen 1. Besitz einer Segelfluglizenz 2. Nach Erteilung der Lizenz  40h als PIC Segelflug   oder  120 Starts als PIC Segelflug Praktische Ausbildung 1) 1. Ausbildungslehrgang - bei einer ATO (Flugschule) 2. Im Ausbildungslehrgang 5h                   oder 20 Segelkunstflüge 3. Keine Praxisprüfung, aber Bewertung durch FI Theoretische Ausbildung Ausbildungslehrgang - Theorieunterricht
Lizenz Bestätigung der Kunstflugausbildung durch ATO (Flugschule) Eintrag der Berechtigung durch Lizenzführende Luftfahrtbehörde Ausübung der Startart nach Eintrag in Lizenz Kunstflug in weiteren Flugzeugkategorien Besitzt ein(e) LizenzinhaberIn die Berechtigung "Kunstflug" und soll diese Berechtigung in einer anderen Flugzeugkategorie ausgeübt werden, muss: 1. der/die Piloten LizenzinhaberIn dieser Flugzeugkategorie sein 2. mindestens 3 Schulungsflüge mit FI und dem vollständigen kunstfluglehrplan dieser Flugzeugkategorie 1)  Dies sind nach EU-Standard die Minimalanforderungen. Der/die jeweiligen FlugelehrerInnen entscheiden auf der Basis des sicheren Beherrschens letztendlich über die dafür notwendige Anzahl an Starts zum Erwerb der Berechtigung.

SegelfluglehrerIn  

SF 4

Ausbildungslehrgänge

Die SegelfluglehrerIn-Ausbildung an der Segelflugschule Oerlinghausen wird durchgeführt vom Aeroclub NRW. Termine

Kosten

Die Preise für die FI SPL Lehrgänge legt der der Aeroclub NRW fest. Bei Buchung ist die Nutzung des Fitnesspavillons der Segelflugschule Oerlinghausen und die Nutzung unseres Segelflugsimulators kostenfrei.

Gesetzliche Bestimmungen

Roadmap FI SPL im Aeroclub NRW

1. Segelflugverein

Entscheidet sich für einen/eine KandidatIn FI SPL

2. Überprüfung der Voraussetzungen

für die Ausbildung FI SPL

SPL (Lizenz) Mindestalter 18 Jahre Medical Klasse 2 Flugzeit 100 h und 200 Starts Segelflug als PIC 200 km Streckensegelflug Kompetenzbeurteilung

3. Verein meldet KandidatIn FI SPL bei

der ATO Aeroclub NRW an.

GruppenfluglehrerIn sendet Unterlagen an Verein: Leitfaden Ansprache Text Ausbildungsnachweis Rechnung

4. Überprüfung KanditIn FI SPL durch

GruppenfluglehrerIn.

Meldung an die ATO Aeroclub NRW Ausbildungsnachweis FI SPL mit Stammdaten Unterschrift GruppenfluglehrerIn

5. Lehrprobe

Ausarbeitung einer Unterrichtseinheit Abhalten eines Probeunterrichts

6. Vorauswahl Theorieblock

2 x Wochenendkurs in der Segelflugschule Oerlinghausen Auswahlprüfung Theorie Auswahlprüfung Praxis

7. Meldung bestandene

Vorauswahlprüfung an ATO Aeroclub

NRW

Entsprechend ausgefüllter Ausbildungsnachweis Kopie SPL 2 Passfotos Anmeldeformular für FI SPL Lehrgang det ATO Aeroclub NRW

8. Ausbildungslehrgang FI SPL

14 Tage an der Segelflugschule Oerlinghausen 25 h Lernen und Lehren 30 h Theorieunterricht 6 h oder 20 Starts Flugunterricht Lehrprobe Theoretische Prüfung durch BezReg Münster Praktische Prüfung durch das BezReg Münster

9. FI SPL Anwartschaft

Ausbildung unter Aufsicht eines/einer FI SPL Flugunterricht 15 h  oder 50 Starts Lehrplan vollständig umgesetzt außer Alleinflüge

10.    Eintrag der Lehrberechtigung in

die SPL

11.

Übernahme in die ATO Aeroclub

NRW als FI SPL

FluglehrerIn - Fortbildung

§96 (4) LuftPersV, FCL.940. FI (a2) !!!   Bitte rechtzeitig anmelden   !!! Erfahrungsgemäß sind die Fortbildungen schnell ausgebucht.

FI Fortbildung Termine für

Teilnahmegebühren an einer

Fluglehrerfortbildung:

Mitglieder des AEROCLUB NRW   95,00 € sonstige FluglehrerInnen 110,00 €
Bei FI-Fotbildungen mit flugpraktischen Inhalten (FI F 2-4) werden zusätzlich eine Mitgliedsgebühr einmalig und die entsprechenden Fluggebühren erhoben: Außerordentliches Mitglied SFSOe ab 27 J. (endet immer am 31.12.)   27,00 € Außerordentliches Mitglied SFSOe bis 26 J. (endet immer am 31.12.)   21,60 €  Windenstart   10,00 €  F-Schlepp 400m   38,00 €  F-Schlepp über 400m je 100m     5,60 €  ASK 21 je Minute     0,90 €

Die Segelflug-Fortbildung

Willkommen im Reich der Weiterbildungen und Berechtigungen.
Übersicht Segelflugprogramm (PDF) Übersicht Segelflugprogramm (PDF)

Claus Dieter Zink, Fotokalender Segelfliegen

Manfreds Flug - Ein Erfahrungsbericht Manfreds Flug - Ein Erfahrungsbericht Luftsportzentrum Oerlinghausen Strecken- segelflug Luftsportzentrum Oerlinghausen Strecken- segelflug Download Flyer Powerwoche (PDF) Download Flyer Powerwoche (PDF) SFSOe-Ausbildungslehrgänge Fluglehrer (PDF) SFSOe-Ausbildungslehrgänge Fluglehrer (PDF) §§ Bestimmungen (Stand August 2015, PDF) §§ Bestimmungen (Stand August 2015, PDF) SFSOe-Ausbildungslehrgänge Fluglehrer (PDF) SFSOe-Ausbildungslehrgänge Fluglehrer (PDF)
Anmeldung Anmeldung